Samstag, 13. April 2013

Münzen für Soronia Nova

 Mit dem Zinnofen in der Werkstatt hab ich ein paar Münzen gegossen, bevor er mir zu zicken begonnen hat. Das ganze für Soronia Nova, wo antik anmutende Münzen toll wären. Bis jetzt hab ich 25 Stück, na toll...

Zu beginn hab ich aus Speckstein die spiegelverkehrten Negativformen geschnitzt und gedremelt. Hier sieht man den Positivabdruck (braun) im Plastelin.
 Und so sehen die Münzen dann aus. Viele sind leider nicht so schön geworden, aber ich werde es noch mal ohne dem Ofen versuchen, indem ich einfach über dem Gasbrenner das Zinn in einer Pfanne erhitze. Wer braucht schon einen Zinnofen?

Kommentare:

  1. Keine Sorge, antike Münzen waren bei weitem nicht so schön oft wie deine! Und wir gehen ja davon aus, dass es keine frische Prägung ist, oder?

    AntwortenLöschen